Badicheq Batteriemanagement


11.12.2004
120
0
#1
Hallo!

Mal wieder ich...
Hat zufällig noch jemand hier das BADICHEQ von Mentzer Elektronik?
Falls ja, dann vielleicht auch nähere Infos dazu, und vielleicht auch das Programm für den PC, um sich die Daten mal anzusehen? Die Schnittstelle zu basteln dürfte ja kein Problem sein... ;-)
Ich habe zwar eine allgemeine Beschreibung davon, aber sonst nichts. Auf der Seite von Mentzer ist auch nichts mehr zu finden. :(

Was mich gerade ein bisschen irritiert, ist dass ich nur noch den Strom angezeigt bekomme, aber nicht die noch verbleibende Kapazität. Aber das liegt vermutlich auch daran, dass ich in letzter Zeit die Akkus einzeln geladen habe, und damit kein Ladestrom über den Shunt geflossen ist. Mal sehen, ob sich das ändert, wenn ich jetzt wieder mit dem eingebauten Ladegerät lade...

Viele Grüße

Gunther
 
K

Karl

Guest
#2
Hallo Gunther!

Ich schon wieder-

Ich habe noch einen Badicheq in der Garage liegen , war für 84 Volt-
ich kenn mich gar nicht damit aus! Software habe ich auch nicht!
Möchtest du ihn haben ?

Sonnenelektrische Grüße
Karl
 
#3
Hallo Gunther,
wir haben im Solarmobil Verein Erlangen noch ein komplettes Badicheq Batteriermanagementsystem liegen, inklusive Anzeigeeinheit und inklusive Verbindungskabel zur seriellen Schnittstelle eines PC.
Auch das Programm dürften wir noch irgendwo haben.
Es war damals für 120V Bleiakkus eingesetzt worden.

Gruss, Roland Reichel, bsm
und Solarmobil Verein Erlangen e.V.
 
11.12.2004
120
0
#5
Hallo Peter

Badichequ ist ein Batteriemanagement system. Es wurde vor ca 10 Jahren von der Firma Mentzer entwickelt, und u.a. im POPelekrto (den habe ich) und im Hotzenblitz , aber auch in sehr vielen anderen Fahrzeugen, auch in den USA & GB eingesetzt.
Batteriemanagement heisst: es überwacht beim Laden und fahren jede einzelne Batterie, regelt dementsprechend den Ladestrom und macht sogar Ausgleichsladungen zwischen den einzelnen Batterien. Letzteres macht der Badicheq allerdings nicht allzu effektiv, soweit ich weiss, mit max. 2A, und das bringt es bei Fahrströmen von durchschnittlich 40A nur, wenn die Akkus alle noch sehr gleich sind...
Das schöne an dem Teil ist aber auch, dass er Daten aufzeichnet, und man sich anhand dessen sehr schnell ein Bild vom Akkuzustand machen kann, und evtl defekte leicht ausfindig machen kann. Das ist bei 3 Akkus kein Problem. Aber meiner hat nun mal 12 stück, von denen die hälfe nur sehr schlecht zugänglich ist...

Viele Grüße

Gunther
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge