AUTO SALON BRUSSEL


E

eddy

Guest
#1
Gruss allen

Auto-salon Brussel besucht
neuigkeiten:

- ASIMO honda robot
- kein INSIGHT oder IMA civic aber kann man kaufen in B:<5 verkauft

-Scootelec: Production beendet aber kein problem mit TEILEN
-peugeot production PARTNER beendet aber noch alte modellen zu bekommen.
kaufen retour LEASING :warte auf Nachrichten:GODOT
- Spielzeug mit brennstofcelle :blabla

-Citroen:BERLINGO :nur alte BERLINGO EL aber nur Staat dienste .
werden nicht privat verkauft.ALTE LEASING gehen zuruck nach Frankreich
zur verpflichtete Vernichtung /recup NICAD
kein moglichkeit alte zu kaufen

-Kein PRIUS gesehen aber kann mann kaufen

ALSO: Die EV Fahrzeugen werden professionel ins NACHT und Nebel geschickt.

e
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.390
52
Filderstadt
www.elweb.info
#2
Hallo Eddy,

das war zu erwarten, leider. Der Rückzug dauert schon eine ganze Weile.

Es wird der Autoindustrie so gehen wie mit dem Prius. Erst wurde das Fahrzeug ignoriert... bei über 100.000 verkauften Prius haben die langsam Angst bekommen. Heute ist Toyota faktisch Monopolist, da andere Hersteller nach der Lizenz von Toyota bauen.

Momentan kommen viele schlechte Elektroroller aus Fernost. Diese Roller werden sich weiter entwickeln und größer werden. Die Elektroantriebe in den Hybridfahrzeugen werden kräftiger, das Öl wird weniger...

Grüße
Ralf
 
19.01.2004
179
9
Krefeld
#3
Das glaube ich nicht ganz, mit dem Rückzug. Auch das hybride ist ein Elektroauto. Es kann auch alleine mit Batterie fahren, und das wird sich innerstädtisch durchsetzen.
Ich sehe eine Revolution bei den Motoren, die klein werden und zwischen Verbrennungsmotor und Getriebe passen, ohne großes Zusatzgewicht, später auch ganz ohne Getriebe, der kleine E-Motor ist direkt am Differential angeflanscht und der doppelt gekapselte Verbrennungsmotor Motor sitzt irgendwo und erhält einen eigenen Generator.

So etwas ist für mich immer noch ein Elektroauto, nur das Zweitauto entfällt.
Die Lithiumbatterien müssen schließlich klein bleiben, damit bei Brand nicht zuviel Schaden angerichtet wird.
Ich würde den Neuentwicklungen nicht so negativ gegenüberstehen.
 
R

Rainer Partikel

Guest
#4
Hallo zusammen,

hier ein immer noch aktueller Link

http://www.autokiste.de/start.htm?site=/psg/2002/0204/1112.htm

Zwischen Motor und Getriebe sitzt eine elektronische Kuplung die gleichzeitig Anlasser Motor und Generator-Arbeiten leistet.

Es geht, es gibt, es kann bezahlbar sein nur warum bekommen wir es nicht :hot: :hot:

ZINNEKE
 
R

Rainer Partikel

Guest
#5
Hallo zusammen,

hier ist der zweite link



http://www.sachs-ag.de/?weiter=1


ZINNEKE
 
K

Karl

Guest
#6
Hallo Rainer,

wie wir annehmen, ist das von Piech gefahrene 1 Liter Auto ein mit Sachs Technik ausgerüsteter Hybrid gewesen.

Ist jemand anderer Meinung??

Wo bleibt aber dann der käufliche VW Hybride?
Am besten dann noch mit PÖL Verbrenner!
Das wäre eine "Innovation", die könnte VW vor einem Desaster bewahren.

Mit sonnenelektrischen Grüßen

Karl
 
E

eddy

Guest
#7
gruss

irgentwo gelesen das ein UNI in Wallonien en lupo 3L hybridisiert hat.

kein link
 
D

Dieter Seeliger

Guest
#8
Da ist der Link,

http://www.greenpropulsion.be/FR_news04.asp

Gruss Dieter
 

Michael

Neues Mitglied
07.12.2012
27
0
#9
Wer den Artikel über das sogenannte "1-Liter-Auto" gelesen hat, konnte dort auch lesen, womit dieser Prototyp angetrieben wird. Dort steht:

"Beim Antrieb des 1-Liter-Autos handelt es sich um einen Einzylinder-Diesel, der als Mittelmotor vor der Hinterachse positioniert ist; und zwar in Kombination mit einem automatisierten Direktschaltgetriebe. Kurbelgehäuse und Zylinderkopf des 0,3-Liter-Motors sind in Monoblock-Bauweise aus Aluminium gefertigt. 6,3 kW / 8,5 PS bei 4.000 U/min leistet der Saugdiesel-Direkteinspritzer mit der aus den TDI-Modellen bekannten Pumpe-Düse-Hochdruckeinspritzung."
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
0
#10
Jetzt fehlt uns nur noch der leichte Motorgenerator zwischen Differential und Motor, dann entfällt sogar das Getriebe. Dann haben wir endlich unser Elektroauto für die Stadt und für die weiten Strecken von Aldi zu Aldi. Wenns dann mal besonders schnell sein soll, fahren wir eben Tempo 100. 600km heißt dann, eine Kiste Sonnenblumenöl zu 9,50 Euro. Wenn wir nicht dauernd Vollgas fahren, reichts noch für einen Zentner pommes in der Friteuse, ehe das Öl in den Tank kommt.
20.000 km oder 400 Liter im Jahr wachsen auf einem durchschnittlichen Rapsfeld von genau einem Morgen Größe (1600 Liter/Hektar).
Bei einer Einwohnerdichte von 200 Menschen pro Quadratkilometer kann jeder Bundesbürger demnach nur zweimal im Jahr "guten Morgen" sagen. Die Bundesrepublik wird uns da doch ein wenig knapp, oder wir müssten langsamer fahren.
Aber unsere Nachbarn, die Polen und Russen, haben genug Land mit 8,5 Einwohner pro Quadratkilometer. Die borgen uns welches. Dafür sorgen dann schon unsere russischen und polnischen Lastwagenfahrer, wenn sie einmal mit Tempo 40 hinter uns herkriechen mussten. Also: leere Ölflaschen nie wegwerfen. Hamsema en Liter?
 
G

Georg Schütz

Guest
#11
Das Polen dünn besiedelt ist, ist ein Irrtum. Polen hat etwas weniger Fläche als Deutschland und etwas weniger als die Hälfte unserer Einwohnerzahl und somit etwas mehr als die Hälfte unserer Bevölkerungsdichte.
Nicht das wieder einer auf die Idee kommt, dass im Osten noch Raum für uns bzw. das Saltöl unserer Autos ist.
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
0
#12
Mit anderen Worten, Polen könnte sich so gerade mit dem nötigen Öl für sparsame Hybridautos selbst versorgen. Den Rest kaufen wir von Russland. Ich denke, Russland wird unsere Zukunft, so oder so.
Polen hat immer noch riesige brachliegende landwirtschaftliche Flächen.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge