Aus NewMotion wird Shell


Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.567
Filderstadt
www.elweb.info
Vor zwei Jahren hat sich Shell bei NewMotion eingekauft. Heute wurde das auch dem letzten klar, das NewMotion App hat sich in das Shell App verändert.

Beruflich arbeite ich viel mit NewMotion Ladestationen und eigentlich funktioniert es. Es ist aber etwas wie mit Apple, man kommt schlecht aus der Welt raus.

Offener ist man mit einer Hardware die eine OCPP Schnittstelle hat, mit der man an beliebige backends ankoppeln kann. Auch bei Ladelösungen muss man also aufpassen, dass man sich nicht Abhängigkeiten begibt.

2019-10-22-20-50-51-jpg.5935


2019-10-22-20-54-43-jpg.5933


Sonnige Grüße
Ralf
 

Anhänge

  • Like
Wertungen: Generation Strom

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
447
Zapperlot,

braucht man echt soviele Ladeapps? Ich hab (bis jetzt) nur Nextplug mit der Karte von goingelectric und die App von der ADAC Ladekarte. Allerdings bin ich auch nicht so weit unterwegs... Gehen die im Ausland nicht?

Gruß,

Werner
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.741
Hallo

Von Dänemark kann ich sagen das da am besten Plugsurfing ist damit kannst du an den Clever Säulen laden und die gibts überall dazu noch Maingau das reicht mir zusammen mit dem Drehstromnetz.

Gruß

Roman
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.010
FUNKTIONIERT DENN IN ZUKUNFT DIE
NEW MOTION LADEKARTE NOCH???????
oder brauch ich da jetzt ne neue?? von shell

also am combutter wird noch "my the newotion" angezeigt wenn ich mich einlogge
bye wolle
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.010
aber nu noch ne andere frage, BEZIEHT SICH AUF NEWMOTION (einloggung bei my-newmotion)
WO kann man eigentlich nachsehen, wieviel € die geladenen kw kosten bzw, wieviel einem vom konto abgebucht wird?? bei mir wird nur ladedauer mit datum ladeort und geladene kw angezeigt, aber keine kosten,,,
 
Zuletzt bearbeitet:

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
447
Hi,

also bei der ADAC-Karte (das ist diese mobility+ App) bekomme ich sofort nach Ende eines Ladevorgangs eine Message mit der Abrechnung. Die hängt die App dann an die Abrechnungsliste an, ich kann in der App also jederzeit nachschauen wann ich wo wieviel für wieviel geladen habe. Das ist insgesamt sehr nutzerfreundlich gemacht, finde ich (wobei ich immer noch die 15 Euro Startguthaben abknabber).

Bei dem ADAC-Tarif kostet es zudem überall immer gleich: 29 Cent/kWh bei AC und 39 Cent/kWh bei DC. DC kann aber der Smart leider nicht, habe auch keine Nachrüstmöglichkeit gefunden. Da fällt mir ein, dazu wollte ich eh mal nen Thread aufmachen...
 

Generation Strom

Neues Mitglied

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.972
91365 Reifenberg
Schöne Vielfalt und Sammlung von Ladekarten-apps. Werds mal mit meiner Sammlung abgleichen und die Erfahrungen dann hier austauschen.

Nur auf die Schnelle: Bin rund 2200 km durch Deutschland die Wave Trophy mitgefahren, und gestern von der rivemaroc heimgekehrt. In Deutschland bei der Wave Trophy mit nur wenigen Apps super zurechtgekommen, und 4 Ladekarten haben gereicht. Stell das später mal zusammen. Rückfahrt von Quarzazate in Marokko in einem Tesla S praktisch durchgefahren bis Böblingen als Beifahrer. Rund 3700 km quasi am Stück gefahren, also Fahren - unterwegs nächsten Ladehalt suchen (was in Marokko durchaus über einige der obigen Apps ging) - Schlafen - Essen - Fähre - dann durch Spanien, Frankreich und die Schweiz nach Deutschland. In Europa komplett nur noch an den Tesla Superchargern. Ist schon eine andere Welt als mit den vielen Apps mühsam rumsuchen. Einziges echtes Abenteuer in Spanien und Südfrankreich war die Durchfahrt durch die Regenkatastrophe vor wenigen Tagen. Teilweise Schrittgeschwindigket durch tiefe Pfützen bzw. Mini-Seen auf der Autobahn. Ging nur gut, weil der Tesla sich hochfahren liess mit seiner Luftfederung.

Gruss, Roland
P.S. Die wichtigste App fehlt bei Dir: www.chargeprice.app Ist eine Internet-browser Anwendung und läuft damit auf allen Geräten und smartphone. Auf meinem Uralt-smartphone super und ähnlich anklickbar wie eine Android App. Vorteil: basiert auf den Daten von goingelectric (wie viele andere auch), zeigt aber sofort die möglichen Ladekarten an und die Preise. Macht so keine andere App. Vor allem bei newmotion sind die Preise schwer zu durchschauen, weil sie vom jeweiligen Provider abhängen.
Ansonsten ist die einfache App "Stromtankstellen" gut. Basiert auch auf goingelectric Daten, verlangt am wenigsten Rechte, und hat für die Details auch einen direkt anklickbaren Teil zu goingelectric. Gibts kostenlos im Google play store.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.972
91365 Reifenberg
aber nu noch ne andere frage, BEZIEHT SICH AUF NEWMOTION (einloggung bei my-newmotion)
WO kann man eigentlich nachsehen, wieviel € die geladenen kw kosten bzw, wieviel einem vom konto abgebucht wird?? bei mir wird nur ladedauer mit datum ladeort und geladene kw angezeigt, aber keine kosten,,,
Oh Wolle,
da hast Du das generelle Problem von newmotion angesprochen. Mir hilft dies:
www.chargeprice.app Ist eine Internet-browser Anwendung und läuft damit auf allen Geräten und smartphone. Auf meinem Uralt-smartphone super und ähnlich anklickbar wie eine Android App. Vorteil: basiert auf den Daten von goingelectric (wie viele andere auch), zeigt aber sofort die möglichen Ladekarten an und die Preise. Macht so keine andere App. Vor allem bei newmotion sind die Preise schwer zu durchschauen, weil sie vom jeweiligen Provider abhängen.

Newmotion Säulen sind in Deinem Gebiet, also rund um Bamberg rum, häufig. Der Landrat hat früh damit begonnen, und seinerzeit gabs kein besseres System. Und alle mit anderen Preisen, weil jeder Aufsteller (Bürgermeister) sie selbst festlegen durfte. Daher findet man im Landkreis Ladesäulen mit 0 Cent, andere mit 15 Cent udn wieder andere mit 30 Cent pro kWh. Manche sogar noch mit Zeittarifen (was eigentlich gar nicht mehr zulässig ist). Schöne Vielfalt, wird aber bei chargeprice.app sofort gut angezeigt.
Ansonsten können wir beim nächsten Stammtisch in Oberhaid mal drüber schwätzen.

Gruss, Roland
Und hier mal eine (möglicherweise) Dir bekannte Säule in chargeprice.app
chargeprice-app-jpg.5947
 
Zuletzt bearbeitet:

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
447
Und wer sich nicht mit einem Google-Account gläsern machen will, kann alle möglichen Apps als Installations-Datei mit der Firefox-Erweiterung APK Downloader herunterladen und auf beliebig vielen Android-Geräten installieren.
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.010
hy jungs,
nur so ganz leise
"isch aabe doch immernoch gein schmartpfone"
ich guck dazu nur in den schlapptopf,
mal sehen ob ich dabei eure empfehlungen öffnen kann
bye wolle
ansonsten beim stammtischlern
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.010
www.chargeprice.app das funzioniert schonmal auf dem laptop, danke
wird aber bei chargeprice.app sofort gut angezeigt.
Ansonsten können wir beim nächsten Stammtisch in Oberhaid mal drüber schwätzen.

Gruss, Roland
Und hier mal eine (möglicherweise) Dir bekannte Säule in chargeprice.app hab ich aber lange suchen müßen, die hat sich total in meinem carport versteckt:p
Anhang anzeigen 5947
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.972
91365 Reifenberg
........ bekannte Säule in chargeprice.app hab ich aber lange suchen müßen, die hat sich total in meinem carport versteckt
Siehste mal, was ich per Internet so finde.... mußte gar nicht mal hinfahren. Aber die in Oberhaid hat ja auch immer gefunzt, sogar kostenfrei. Also für Dich wäre die kostenmäßig dann noch günstiger.... Is nur immer belegt beim Stammtisch.

Gruß Roland
Übrigens ist meine eigene private 11 kW Station dort nicht gelistet. Die findet man nur per www.lemnet.org.
 

Anmelden

Neue Themen