aus 48 V 54 Volt machen?

maxlpapi

Mitglied
03.07.2005
145
Hab immer noch mein "Bergproblem". Hab nun gelesen, dass einige bei der 36 V Version noch eine 6 Volt Batterie angeschlossen haben. Weis jemand ob dies bei der 48 Volt Version auch ohne weiters Möglich ist, oder ob elektrische Bauteile dies übel nehmen. (auf meinem Fahrtregler, glaube das Teil heist curtis steht 36 - 48 Volt.)

Die extra Laderei der 6 Volt Batterie ist mir schon klar und mit nem extra Einzellader kein Probelm.



Gruß Manfred
 

maxlpapi

Mitglied
03.07.2005
145
äääääääääää ja, aber ich habe schon 48 Volt und wollte auf 54 "erhöhen"



Manfred
 

Stephan Matzke

Neues Mitglied
10.04.2006
20
hallo

das würde mich auch interessieren da ich in die 60 volt region möchte.curtis ist schon umgebaut,wandler auch, widerstände liegen bereit.

mfg
stephan
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Um höhere Geschwindigkeit zu ermöglichen, ist die Spannungserhöhung richtig. Da der Curtiswandler mit Verlusten verbunden ist, würde ich am Berg die Stützung der Bleibatterien durch Hochstromnicads vorziehen, wenn man ohnehin schon die 6-Voltbatterie einzeln laden muss. Sprich, nur am Berg hochstromfähige Akkus niedrigen Gewichts und nur gerade ausreichender Größe parallel (über einen Schalter bzw. Diode).
Gleich, mit welcher Spannung man fährt, am Motor stellt sich am Berg immer die gleiche Stromstärke ein.
Solange der Curtis noch taktet am Berg, bringt eine Erhöhung der Batteriespannung nicht mehr, als eine Stromunterstützung der Batterie. Der Curtis wandelt dann nur die höhere Spannung in mehr Strom um. Am verlustfreiesten fährt man mit einem Curtis, der nicht mehr taktet.
Auch spart man den Aufwand für die Umrüstung und die Zulassung für höhere Spannung.

Will man nur gelegentlich höhere Geschwindigkeit ohne rasante Beschleunigung, ist die automatisch arbeitende Feldschwächung die Methode der Wahl.
Beim Permmotor besteht diese Möglichkeit nicht: Spannungserhöhung ist hier angesagt, um die Geschwindigkeit in der Ebene und bergab zu steigern.

 

maxlpapi

Mitglied
03.07.2005
145
Hallo Bernd, Danke für diene Info

komme aber damit als "Nichtelektroniker" nicht ganz klar. Deshalb diesbezüglich ein paar fragen.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, soll ich mir nicd Accus zulegen, die eine Spannung von 48 Volt haben. (Soweit kein Problem). Mein Motor zieht am Berg wenn ich die leuchtdioden der Verbrauchsanzeige richtig interpretiere ca. 120 A die Fahrzeit bis ich den Berg oben bin beträgt ca. 10 - 15 Min. Bin ich dann richtig in der annahme, dass ich NICD Accus von 48 Volt und 40 AH benötige, um den Berg raufzukommen????

Wenn meine bescheidene Rechnung richtig ist. WO GIBTS DIE??? kann mir nicht vorstellen, dass ich mit 5 AH Monozellen so einen Block zusammenblistern soll oder wie macht ihr das??? Laden wäre dann kein Problem, das entsprechende Ladegerät steht zufällig vom Modellflieschen bei mir rum.


Gruß wenns ev. auch blöd geschrieben ist, Fragen sind ernst gemeint.

Manfred
 

Anmelden