Aufladen von normalen Batterien


M

monika

Guest
#1
Hallo Fachleute,

Die Firma Pro-Idee bietet einen Batterie-Manager (Ladegerät) an, mit dem man
auch normale Batterien wieder aufladen kann. Leider ist dieses Gerät nicht mehr lieferbar. Kennt einer von euch ein solches Ladegerät und kann mir etwas dazu sagen, und wo ich es eventuell bekommen kann?

Vielen Dank für eure Mühe, Monika
 

Detlef Waldeck

Neues Mitglied
18.03.2003
44
0
#2
Hallo,

normale Batterien?Mignon, Babyzellen (Walkman/MP3-Player)oder stinknornaler Starterbatterien(Bleisäurebatterien)?
Gruss
Detlef


Ergänzung 07.12.: Ich würde halt bei E-Bay oder
goglen, vielleicht gibs ja sowas noch bei
"Westfalia".
 
10.09.2004
80
0
#3
Es könnte sein, daß das Gerät deshalb nicht mehr zu bekommen ist, da es nicht wirkich funktioniert hat :xcool:
Soviel ich weiss, kann mann Zink/Kohle Batterien mit einem Trick reaktivieren. Das wird oft mit dem Begriff "Laden" verwechselt, da bei diesem Vorgang nicht Energie chemisch gespeichert wird, sondern lediglich eine, bei der Entladung entstandene Trennschicht in der Batterie zerstört wird. Das ist aber bei alkalinen Batterien nicht möglich.
Ich glaube moderne gekapselte Batterien könnten dabei ehere explodieren :hot: ...also Forsicht!!!!
Oder meinst du RAM Akkus ?
Gruss Martin
 
J

Jürgen

Guest
#4
Hallo Monika

Ich glaube, ich habe ein solches Gerät. Es nennt sich bei mir
"Wetekom Battery Manager Ultra" Ich habe es bezogen bei
Westfalia

http://www.technica.de/Shop

Ich konnte es aber nicht mehr finden. Scheint aus dem Programm zu sein.
Damit kann man auch Primärelemente auffrischen. Laden wäre zuviel gesagt.
Bei Kohle-Zink-Elementen halten sich die Erfolge in Grenzen, geht aber auch.
Es funktioniert aber nur bei teilentladenen Zellen, die mit relativ hohen Strömen entladen wurden. Also Zellen aus der Fernbedienung werden vom Gerät abgewiesen. Am besten geht es mit Alkalizellen für Fotoapparate. Seit 3-4 Jahren sind die selben Zellen in einem Fotoapparat im Einsatz, welcher oft benutzt wird. Sie sind so frisch wie am ersten Tag. Vorraussetzung, vor dem ersten benutzen erst einmal in den Manager legen. Und dann zwischendurch, bei Gebrauch der Batterien. Ich kenne noch 3 weitere Leute, wo das Gerät auch genauso funktioniert.
Es kann nebenbei auch Akkus, NC und NIMH laden. Hat 4 separate Ladeschächte und wird mit einem Mikroprozessor gesteuert. Es erkennt automatisch den Zelltyp und startet das entsprechende Programm. Für jeden Ladeschacht ist ein separates LCD-Display. Dort wird die Spannung digital und nach Ladeende der Zellzustand Bargraph angezeigt.
Die Stromversorgung geschieht über ein Steckernetzteil 12 V. Es ist somit auch über Autobordnetz zu betreiben. Es hat eine DC-Strombuchse. Ich habe mir einen passenden Adapter zum Zigarettenanzünder gemacht.
Die Erfolge sind sehr unterschiedlich. Stark vom Typ der Batterie abhängig. Es gibt Zellen, die lassen sich absolut nicht regenerieren, andere kann man bis auf 0,00 Volt entladen und sind nach dem Auffrischen mit voller Spannung und gutem Innenwiderstand voll einsetzbar. Auch Alkaline unterscheiden sich grundsätzlich im Erfolg. Ein paar Batteriesätze sind schon Jahre im Einsatz. In der Kamera habe ich "Duracell Plus", phantatisch.Bin gespannt wieviel Jahre sie halten.
Sie sind noch frisch und sauber wie am ersten Tag.

Mal bei Westfalia ne E-Mail schicken, ob es das Gerät noch gibt. Oder wo man es beziehen kann.

Vielleicht hat es Dir geholfen, Jürgen aus Finsterwalde
 
H

H.U. Scholz

Guest
#5
Mein ebenfalls von Westfalia bezogenes Saitek Eco Charger ist hier im Internet zu sehen: http://www.dxmarket.com/saitek/products/900.html

Es hat einen Wahlschalter für Regular und Ni-Cd. Laut Anleitung ist es unter Regular nur für Alkaline Primärelemente geeignet. Und das funktioniert auch.
Für Kohle-Zink ist es laut Anleitung ungeeignet, ich würde es auch nicht probieren und vermute, dass es möglicherweise deswegen Ärger gab und es deshalb vom Markt genommen wurde.
 

Anmelden

Neue Themen