Artikel+Bilder Bolloré "BlueCar"

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#1
Parlez-vous francais? :D
http://fr.cars.yahoo.com/050304/187/4aya1.html

Der Link wurde entfernt (404).
125 km/h, 200 km Reichweite, 3.05m lang, 3 Sitzplätze, max. 810l Laderaum,
Lithium-Metall-Polymer-Batterie mit 10Jahre/150.000km Lebensdauer (hoffentlich :rolleyes: ).

Schaut auch ganz nett aus, Angaben zu Preis und Lieferzeit bei Sofortbestellung gibts aber natürlich keine.

Gruß Jens
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#2
http://www.evuk.co.uk/news/index.html#Geneva_BlueCar_Batscap
Bilder: http://www.batscap.fr/en/actualites/communiques/Bluecar-photos.pdf
Daten: http://www.batscap.fr/en/actualites/communiques/DossierDePresse-03-2005.pdf
The Bolloré group has no
ambitions to become a automaker, but is eager to work with vehicle manufacturers on a BlueCar type vehicle.
Negotiations for European and international collaboration are already underway.
Tja, das wars dann wohl :mad:.
Wenn irgendein europäischer oder amerikanischer Autohersteller die Lizenzen für den BlueCar kauft, dann höchstens, um sicherzustellen, daß er nie produziert wird.
Schließlich hätten sie schon seit Jahren Fahrzeuge wie den Solectria Sunrise oder Esoro H301 bauen können.
Einzige Hoffnung wäre irgendein chinesischer Autoproduzent...

Gruß Jens
 
K

Karl

Guest
#3
Hallo Jens,

hierzu siehe folgende Gedanken: :rolleyes: :
http://forum.myphorum.de/read.php?f=569&i=1982&t=1982

Sonnenelektrische Grüße
Karl
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#5
Matthias Bähr schrieb:

Hallo Jens,

wollen wir nicht zusammenlegen und die Lizens kaufen ?

Viele Grüße

Matthias
Matthias Bähr - ein Millionär? ;-) :cheers:
Ich fürchte ich könnte da finanziell nicht genügend beitragen...

Außerdem scheint mir, an dem BlueCar-Prototyp muß noch einiges entwickelt werden. Im Der Link wurde entfernt (404). heißt es:
The prototype, named BlueCar, will be presented at the Geneva Motor Show, and testing will commence as early as 2005.
Vermutlich haben sie ihn bloß in die Halle geschoben :rolleyes: .

Mit weniger Aufwand wäre es aber bestimmt möglich, den Smart+Twingo elettrica in Lizenz zu bauen.
MES-DEA würde das Umbau-Knowhow sicher an eine entsprechende Firma (keine Privatperson!) in Deutschland verkaufen, und ZEBRA+Steuerung+Motor dann pro Fahrzeug, vielleicht bei einer garantierten Mindestabnahmemenge.

Mich würde nur mal interessieren, woher die umgerüsteten Smarts und Twingos im Tessin stammen: bezieht MES die als "Gleiter" direkt von MCC/Renault oder sind das "ausgeschlachtete" Gebrauchtwagen?
:confused:

Gruß Jens
 
03.04.2006
130
0
#6
oder ausgeschlachtete Neuwagen, denn wie ich die Automafia kenne, würden die nie und nimmer leere Autos verkaufen, ein neuer ausgebauter Twingoantrieb lässt sich bestimmt für gutes Geld an die Gebrauchtteilebörse (Rupp und Co) verhöckern...und ausserdem ist der Preis für einen Elektrotwingo schon ziemlich hoch, ich befürchte, dass ein Twingo Käufer den Stinker auch noch finanziert.....oder eben der Kanton Tessin von den Fr. 28000.- bezahlt ein Tessiner nur ca. Fr. 14000.- der Rest bezahlt die Allgemeinheit, wenn die das wüssten.....