armes Deutschland........?


.Claus

Neues Mitglied
29.11.2005
47
0
#1
Hallo,

ich habe heute einmal wieder erlebt was Bürokratie ist.

Ich habe mir in Österreich ein Microcar gekauft welches ich als eMobil umbauen wollte.
Da die Dinger nur 45 km/h gehen benötigt man ja keinen Tüv und zahlt keine Steuer.

Also gehe ich mit den ösi Papieren auf die Zulassung in München um die Papiere umschreiben zu lassen. Die haben mir erst mal erklärt das sie die Papiere nicht anerkennen.
Ich muß ein Tüv Gutachten erstellen lassen und dann kann ich Papiere beantragen.
Mist......

Heute war ich, mit einem roten Kennzeichen, beim Tüv. Erst einmal 122,50 Euro abdrücken. Der Tüv Prüfer war super nett, richtig geprüft hat er allerdings nicht. Im endeffekt wurden nur die Daten der Ösi Papiere übernommen. Das Gutachten habe ich ohne Mängel bekommen. Wenn man nichts sucht kann man auch nichts finden.

Bin dann gleich zur Zulassung gefahren. Nach einer Stunde warten wurde mit mitgeteilt das mein Leicht KFZ um 1 Kg zu schwer ist ?????

Ich soll zurück zum Tüv und den Eintrag von 350 Kg auf 349 Kg abändern lassen.
In diesem Moment überlegt man sich ob man nicht sofort eine Bombe zündet und den Laden in die Luft sprengt.

Tief durchschnaufen und zurück zum Tüv. Den Tüv Prüfer hat es auch fast zerissen über so eine Erbsenzählerrei. Nach langen hin und her mit der Zulassungsstelle ist es Fakt:

Laut EU Gesetz sind Fahrzeuge bis 350 Kg Leicht KFZ
Laut deutschem Gesetz sind Fahrzeuge unter 350 Kg Leicht KFZ

Die Münchner Zulassungsstelle erkennt das EU Recht nicht an sondern richtet sich nach deutschem Recht.

Nach 4 Stunden Stress hatte ich meine deutsche Betriebserlaubnis mit 349 Kg

Armes Deutschland, aus Dir kann nichts mehr werden.

Claus
 

JJ-OO

Aktives Mitglied
05.05.2006
360
0
#2
Au weia,

wenigstens hast Du es bekommen. Wenn sich da der Prüfer auch noch quergestellt hätte, wäre es womöglich gar nichts geworden.
Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass es immer schwerer wird,
irgendwas nicht standartmäßiges auf die Straße zu bringen.
Der Gang zur Zulassungsstelle ist eh immer ne Strafe. Also brav den Golf
im deutschen Autohaus kaufen und den Händler alles erledigen lassen ;-)

Jens
 

Anmelden

Neue Themen