Anhängevorrichtung für Cityel?

I

Ingo Paulisch

Guest
Hallo Ethan,

ich wollte mir auch mal so eine Schleppvorrichtung bauen, aber laut TÜV Norddeutschland darf ein betriebsbereites Auto nicht als Anhänger gezogen
werden.

Gruß,
Ingo
 

Ethan Arnold

Mitglied
11.07.2004
99
Ich kann mir schon vorstellen daß der TÜV da genug argumente dagegen hat :)

Aber: Ich kann mich erinnern, daß es einachsige Anhänger gibt oder gab ("Hund" genannt), wo ein PKW mit der Vorderachse eingehängt (=draufgefahren) wird, und dann von einem Zugfahrzeug gezogen wurden. Der große Vorteil ist, daß das Gesamtgewicht der angehängten Last nur um 100-200 kg erhöht wird (statt 600kg bei einem normalen Transportanhänger). Nachteil ist natürlich, daß das Ganze ungebremst ist, und die meisten PKWs nur 750kg ungebremst ziehen dürfen. Aber beim CityEl wär das ja kein Problem.

Jedenfalls: Das Vorhandensein dieser "Hunde" läßt mich daran glauben, daß es doch noch Hoffnung gibt. Mich interessiert wirklich, was der Text auf der dänischen (?) Seite besagt - ist das eine Sondergenehmigung von der Zulassungsstelle?

Gruß,
Ethan
 
B

bsm

Guest
Hallo Ethan,
diese dänische Anhängevorrichtung ist in diesem Forum im August / September 2002 bereits schon einmal heftig diskutiert worden.
Bitte schaue zu diesem link:
http://forum.myphorum.de/read.php?f=363&i=2679&t=2679

Übrigens gibt es einen in unserer Szene, der einen Anhänger hinten dran hängt. Das Fahrzeug hat kleines Versicherungskennzeichen, und es ist eine Anhängerkupplung für Mopeds und so. Auf dem Anhänger steht dann ein kleines Honda-Notstromaggregat.
Insider und Forennutzer kennen den Kollegen (der schon viele Forumsbeiträge geliefert hat), vielleicht sagt er auch selbst was dazu.

Gruss, Roland
 

Ethan Arnold

Mitglied
11.07.2004
99
Hallo,

danke für den Hinweis! Habe gerade dort alles durchgelesen.

Heftig diskutiert wurde zwar, aber ohne konkretes Ergebnis.
Der dänische Konstrukteur hat geschrieben, das (in Dänemark) das Zugfahrzeug als Abschleppfahrzeug zugelassen sein muß - hat das hier in D schon jemand probiert? Das mit der Fahrtüchtigkeit und dem Lichtbalken sehe ich nicht als Problem, selbst wenn das Teil nur bei versehentlich leergefahrenen Batterien (=wie leergefahrener Tank) benutzt werden darf, ist mir trotzdem geholfen.

Wie gesagt, es gibt diese gewissen Anhänger zum Abschleppen ("Hunde") und ich sehe da einen engen Zusammenhang. Ich würde die Flinte noch nicht ins Korn werfen.

Gruß,
Ethan
 

Mackgyver

Neues Mitglied
19.05.2006
17
Hallo Leute,

natürlich ist so ein "Hund" oder eine Abschleppbrille eine einfache und tolle Sache. Teilweise nutzen noch ein paar "Autocrosser" so eine Abschleppbrille um die Kosten für einen Tieflader zu minimieren. Leider hat das auch Nachteile, man erhält einen 2 Achs-Anhänger und man "Schleppt" ein fahrtüchtiges Fahrzeug. Schon eine dieser Bedingungen erfordert den Klasse 2 / CE Führerschein! Abschleppen und Schleppen sind zwei unterschiedliche Dinge.
Für eine Erstzulassung für ein solches Gerät hat der TÜV auch bestimmt noch ein paar Knüppel.

Mackgyver
 

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
322
Krefeld, 02151 9287045
Solch ein "Abschleppbeschlag" ist sicherlich keine allzu vertrauenserweckende Verbindung mit der Hinterachse, sonst wären Beleuchtung und Anhängekupplung sicherlich keine unüberwindbaren Hindernisse. Aber schon bei der Aufliegelast von max. 40 bzw. 25 kg dürfte es Probleme geben...Beim Cityel dürfte es schwer sein, zwei durchgehende Rohre fest mit der sich drehenden Achse zu verbinden, wenn die Karrosserie dafür nicht ausgelegt ist. Vielleicht kann man da mal mit dem City-elhersteller sprechen? Eine ausreichend lange, abnehmbare Deichsel (Aufliegelast) würde auf das Autodach passen, und solch ein Gespann wäre wesentlich stabiler als ein Anhänger ..

Weniger problematisch dürfte hingegen die Zulassung eines leichten , einachsigen Mopedanhängers (hinten) sein, wenn die Anhängevorrichtung stabil genug wäre.
Von großem Vorteil ist es hier, dass im Gegensatz zum Moped, die Anhängevorrichtung nicht über dem großen Mopedrad erfolgt, sondern in Achsenhöhe. So neigt das Gespann beim Bremsen nicht zum Aufsteigen.
Roland verwechselte wohl dies mit dem dänischen Abschleppbeschlag.
 
D

Dirk Scharnberg

Guest
Hallo Ethan,

Solche Anhänger gab es in Deutschland mal. Allerdings benötigts Du für einen solochen Anhänger Klasse 2 LKW Führerschein, da Du einen 2 Achsigen Anhänger hast.

Gruß Dirk
 

Anmelden

Neue Themen