Anfahrstrom beim Fact4 Scheibenläufer?


Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.225
Weiss zufällig jemand auf wiviel A Anfahrstrom der FAct4 Scheibenläufer eingestellt ist?
Habe mein Messmodul fertig und messe beim Vollgas geben mit angezogener Handbreme 80A
Ich meine irgendwo sogar mal gelesen zu haben das das stimmt, bin mir aber nicht mehr sicher.
Überall steht was vonm 120A
Stimmt also meine Messung nicht oder ist der Scheibenläufer von hause aus schwächer eingestellt?
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.225
so, habe jetzt nochmal mit eine sehr genauen multimeter nachgemessen.
Und wenn der Wert aus dem Handbuch mit 0,33 mv stimmt dann sind es tatsächlich ziemlich genau 75A
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.108
91365 Reifenberg
Hallo Sven,

mißt Du beim Anfahren den Batteriestrom oder den Strom durch den Motor?
Beide können sehr sehr sehr unterschiedlich sein. Liegt am elektronischen Steller dazwischen.

Beispiel: Batteristrom 70 A und Motorstrom 275 A. Kann vorkommen. Hast Du ein Zangenstrommesser, mit dem Du den Motorstrom messen kannst? Würde mich auch interessieren, was im Stand, also bei Motordrehzahl NULL, tatsächlich durch den Motor fließt. Übrigens wären 220 A laut Datenblatt für den Perm ok, jedenfalls kurzfristig.

 

Florian Beer

Mitglied
14.09.2005
141
Der Curtis taktet mit 15kHz. Bei welcher Frequenz ist die Bandbegrenzung deines Meßeingangs? Bei mehr als 7,5kHz misst du wahrscheinlich Mist. Ansonsten mal deine Messung mit einem Multimeter nachmessen, den Shuntwiderstand mit nen guten Messgerät nachmessen und dann evtl. die Anzeige neu kalibrieren.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.225
so, habe jetzt nochmal mit eine sehr genauen multimeter nachgemessen.
Und wenn der Wert aus dem Handbuch mit 0,33 mv stimmt dann sind es tatsächlich ziemlich genau 75A
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.108
91365 Reifenberg
Hallo Sven,
ziemlich genau 75 A, und wie ich Deinen Forenbeiträgen entnehme, noch immer Batteriestrom.
Nochmal (weil auf meinen ersten Hinweis eigentlich keinerlei Reaktion kam):
Batteriestrom und Motorstrom können sehr unterschiedlich sein.
Trotz "nur" 75 A Batteriestrom können gleichzeitig 220 A Motorstrom fließen. Der Motorsteller machts möglich. Glaub es mir, ich hab sowas schon selbst gemessen.

Also: Kannst Du den Motorstrom messen? Einfach eine Gleichstromzange über eine der Hauptleitungen zum Motor hängen, und dann messen. Der Wert würde mich interessieren.

 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.225
Also mir geht es auch nur um den Batteriestrom.
Was am Motor ankommt ist mir wurscht, da ich es ja nicht verändert habe.
Ich muss es nur wissen um zu kalkulieren was für Dioden ich zur entkopplung der nimh und Bleis brauche bzw. um zu prüfen, ob mein Boardcomputer V0.3 richtig misst.
Auch muss ich es wissen, um die belastung der nimh Zellen kalkulieren zu können, damit diese im Sommer nicht zu schnell überhitzen
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.225
sehe gerade, das meine erste Frage ein wenig unglücklich formuliert ist.
Mit Anfahrstrom meinte ich bloss, wiviel Strom beim Anfahren aus den Batterien entnommenw wird.
Nicht wiviel Amp sich der Motor nimmt
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren