Akkutot ?

Rainer Schlegel

Neues Mitglied
12.02.2007
1
Habe ein cityel mit ivt Einzellader und 3 Exide Drivemobil FF 12110 (12V110Ah C5) 1300km 1/2 Jahr alt. Die Akkus hatten von anfang an eine relativ niedrige Spannung unter Belastung (Ebene vollgas 34V wobei die Reichweite ok war ca 40km ).Tägliche Fahrstrecke mit ca 1km 6% Steigung zur Arbeit einfach ca 7km.Seit letzter Woche Reichweite 15km auf dem letzten km 32V duch dynamischen Begrenzer abgeregelt Erhaltungsladespannung 13,8V Säuredichte nach Ladung 1,18-1,20 die Schraubkappen der Zellen sind innen schwarz verfärbt.Nach der Fahrt haben die Akkus durch Heizung stufe 1 belastet 12,1V 12,4Vund 10,2 V .Kann mir jemand einen Tip geben ob die Akkus noch zu Retten sind. :)
 

bastelwastel24

Aktives Mitglied
30.03.2005
878
Die Säuredichte ist zu gering bei voller Batterie.
1,26 muß es sein!
Die Spannung der Ladegeräte wird zu gering sein und der Strom zu schwach.
Versuchen kannst Du eine Hochstromladung ( min. 30A bis 50A) und
anschließender Entladung mit 5A bis 10,5V.

Schwarze Verschlüsse deuten aber auf den Ort, wo Menschen diese Farbe
auch tragen. :-(

Gruß

 

Willi Schmidt

Neues Mitglied
09.10.2006
14
Hallo Rainer !

Also mal ganz im Ernst.
Gut das die Akkus vermessen kannst. Dann hast du Zahlen und Fakten.
Die Zahlen sagen aber, das die Akkus am Ende sind für deine erforderliche
Reichweite.
Neue Akkus sind immer eine Kostenfrage.
Ich verwende Deta Antriebs und Beleuchtungsblock. Die sind preiswert und halten
so um die 6-7000 km. Das entspricht bei mir ca. 2 Jahre Lebensdauer.
Es gibt besseres z.B. Hoppecke HOPZS Panzerblatten Akkus. Die halten, haben
aber dafür ihren Preis. und was mir nicht gefallen hat: Diese Akkus sterben langsam.
Ich hatte also eine lange Zeit mit geringer Reichweite und schwachen Akkus.
Dieses gebettel hatte ich Satt.


Mit freundlichem Gruß

Willi

 

Anmelden

Neue Themen