Akkuheizung Leistung Umfrage Batterieheizung



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.969
Zum Thema Heizfolien:
Ich werde wenn ich im Lauf des Jahres meine neuen Winstons einbaue auch die Heizung neu machen.

Deswegen UMFRAGE : wieviel Watt Gesamtnennleistung habt ihr für Eure Akkuheizungen ?

Kamikaze Rick berichtet ja am 23. Feb 22 im benjaargh thread über wegen geringerer Spannung geringere Leistung und Abkühlung um 10 gr bei minus 10 gr in 10 std aber

Ich habe aber der Übersicht halber neuen thread gestartet wieviel Gesamt NENN Leistung habt ihr ? und genügt euch die ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.659
57
26452 Sande, Breslauer Str.23
es geht nicht nur um die Leistung , sondern wesentlich wie du baust, offen, geschlossen, geschlossen isoliert, geschlossen sehr gut isoliert, geschlossen mit Belüftung aktiv oder passiv.
Dann die Heizmodule unter den Akkus ? seitlich oder gar warme Luft zirkulieren lassen...
Ich habe mittel geschlossen mit , ich meine, 3 x 30 Watt unter den Akkus und von Oben mit Lüfter für den Sommer....
 
  • Like
Wertungen: Christian s

Kamikaze

Aktives Mitglied
Ich habe 5*10W (für 48V betrieben bei 36V) zwischen den Akkus bei mäßiger Isolierung und 2mm Plexi-Abddeckung.
Ist grenzwertig wenig bei <0°C!
Bei Ladung des 12S-Systems bis 43V erreichen die Akkus bei -10°C nur noch 10°C direkt nach der Ladung, bei täglichem Gebrauch. Danach fällt die Temperatur innerhalb von 12h (ohne Ladung) auf etwa 5°C ab!
 

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
777
Mein Mii zeigt mir bei Kälte nach dem Anfahren für mehrere Minuten 60kW Verbrauch an.Kann das tatsächlich die Akkuheizung sein? Am Anfahren kann es nicht liegen. Jetzt ist es wärmer. Ist nicht mehr. 20 kW wird vielleicht zum Beschleunigen verwendet, mehr nicht.
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.969
also bis jetzt 50 bis 90W... 50eher unzufrieden, 90eher zufrieden . noch jemand ?
Es macht wahrscheinlich auch einen Unterschied ob man die geblockte Akkuanordnung des Scheibenläufers hat oder die C förmige des Thrige und wieviel Isolierung man b. Thrigekorb reinbringt.


Ich hab im Winter den ganzen Korb v unten mit einer styrodurplatte verschlossen und seitlich so gut es ging die Löcher zugemacht und eine 100W 250V Schaltschrankheizung mit Thermostat für den ganzen Motorraum vorm Thrige gehabt . war nicht das gelbe v ei
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.969
hab mich jetzt mangels weiterer tips und unpassender Formate in höheren Spannungen für meine Zwecke für 5 St der kleinen 6 mal 6 12V 48W Folien entschieden . ich habe die Winstons in 3 Blöcken : 2 Blöcke mit 5 u einen mit 3 Zellen . Unter die großen Blöcke kommen 2 St unter den kleinen 1St auf Aluplatte . in Serie geschalten bei 13 Winstons triffts ca 9V pro Folie .
gemessen bei 8,5V 4A wärens ca 33W , bei 9V ca 4,2A wärens ca 38W/Folie , also insges 165-190W . da muß natürlich ein thermostat ran
 

Anhänge

  • datenblatt-2348298-tru-components-polymide-heizfolie-12-vdc-48-w-l-x-b-60-mm-x-60-mm.pdf
    110,3 KB · Aufrufe: 62

Kamikaze

Aktives Mitglied
Update:
Seit vorgestern habe ich nun meine Akkuheizung (siehe oben) mit einem Step-Up-Wandler ( https://smile.amazon.de/gp/product/B07QDY4D3V/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1 ) ergänzt. (Vorher Heizung an 36V Akkuspannung, jetzt 48V)
Dann seitdem mal auf Nachladung verzichtet um zu sehen, wie sich die Akkutemperatur bei ca. 5°C Außentemperatur verändert. Veränderung: 0°C (Die Akkutemperatur blieb genau bei den eingestellten 20°C).
Die höhere Spannung scheint sich also stark bemerkbar zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tuppa

Neues Mitglied
12.05.2022
45
Ich habe ~140W sind an 12 v mit einem extra ladegerät angeschlossen und beheizt die Akkus von unten. Oben liegt eine Plexiglasplatte drauf. Bei 5 Grad kam ich bis jetzt nach einer halben Std. Heizen vor dem losfahren auf 22° C zwischen den Akkus. Ich habe 60A Winston drinne. Man merkt aber deutlich daß die Winston wenig Bock haben wenn sie kalt sind. Wenn ich noch Mal auf größere Akkus umsteigen sollte werde ich auch eher einen geschlossenen Kasten drum bauen. Nun wollte ich für den Winter erstmal von unten etwas Dichter machen.
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.969
@Tuppa ja zahlt sich wahrscheinlich schon aus etwas um die Akkus rumzuisolieren mal sehen wies im Winter ist..
@Kamikaze : welchen Eingangs- bzw Ausgangsbereich hat dein Step up Wandler? ist der einstellbar ? kann der zB auch von 12V auf 40V ?
 

Anhänge

  • 20220421_102910.JPG
    20220421_102910.JPG
    29,9 KB · Aufrufe: 26
  • 20220421_102954.JPG
    20220421_102954.JPG
    41,7 KB · Aufrufe: 23
  • 20220423_180743.JPG
    20220423_180743.JPG
    55 KB · Aufrufe: 24
  • 20220427_170122.JPG
    20220427_170122.JPG
    51,4 KB · Aufrufe: 27
  • 20220429_180251(0).JPG
    20220429_180251(0).JPG
    60,5 KB · Aufrufe: 25
  • 20220430_190737.JPG
    20220430_190737.JPG
    43,3 KB · Aufrufe: 24
  • 20220501_122909.JPG
    20220501_122909.JPG
    61,6 KB · Aufrufe: 27
  • 20220521_162942.JPG
    20220521_162942.JPG
    89,4 KB · Aufrufe: 27
  • 20220424_191341.JPG
    20220424_191341.JPG
    52,5 KB · Aufrufe: 26

Kamikaze

Aktives Mitglied
@Kamikaze : welchen Eingangs- bzw Ausgangsbereich hat dein Step up Wandler? ist der einstellbar ? kann der zB auch von 12V auf 40V ?
Die Angaben im Verkaufstext:

Eingangsspannung: DC8,5V bis 50V
Ausgangsspannung: DC10V bis 60V (stufenlos einstellbar, Standardeinstellung 19V)

Bei ca. 40V Eingangsspannung konnte ich die Ausgangsspannung bis >60V hoch drehen und habe sie dann bei 48V eingeregelt. Eine Wandlung von 12V habe ich mit dem Modul selber nicht ausprobiert.
Das Modul hätte auch eine CC/CV-Regelung und könnte somit als Li-Ladegerät verwendet werden. Allerdings habe ich den CC-Bereich nicht verändert, da meine Heizung niemals so viel Leistung ziehen wird, dass die Ausgangsspannung ernsthaft einbrechen könnte (wäre ab etwa 8A Eingangsstrom der Fall laut Verkaufstext - also ~280W; Meine Heizung hat nur max. 50W).
 
  • Like
Wertungen: Christian s

Tuppa

Neues Mitglied
12.05.2022
45
Bei den Reglern muss man immer ein wenig aufpassen die max Leistung bezieht sich immer auf den günstigsten Fall. Von 40 auf 48 V wird das relativ gut passen. Von 12 auf 48 muss man schon aufpassen man pulst die Spannung ja quasi durch eine Spule hoch da kommt am Ende weniger Leistung raus bzw. Können die Bauteile ganz schön warm werden. Alternativ könnte man da besser die heizmatten mit niedriger Spannung kaufen und dann so in Reihe und Parallel schalten das die Spannung passt. Feinregelung kann man dann über so einen step Up oder step down Wandler machen.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze