Aircar

  • Themenstarter Jutta Wurmus
  • Beginndatum
J

Jutta Wurmus

Guest
#1
Hallo an alle Aircar-Interessierte!

Gibt es schon was neues über dieses Superfahrzeug? Ich habe durch Zufall davon gehört und habe natürlich ebenfalls enormes Interesse daran, dieses Fahrzeug irgendwann mal erwerben zu können. Ist es schon irgend jemanden möglich gewesen, dieses Fahrzeug direkt vor Ort in Frankreich (Nizza) zu sehen oder zu fahren? Die Bilder im Internet zeigen so viele angeblich existierende Fahrzeuge, dass man denken könnte, tatsächlich dort eins kaufen zu können. Leider kann ich kein französisch. Ich würde aber sofort dort hinfahren und mir eines dieser Traumfahrzeuge sicherstellen, wenn es sie dort tatsächlich geben würde. Viele negative Meldungen im Internet und auch dieses Forum haben mich verunsichert. Was ist mit diesem Fahrzeug los? Wer weiß mehr oder hat noch weitere interessante Links zu diesem Thema?

Hoffnungsvolle Grüße

Jutta Wurmus
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#2
Hallo,

über den Aircar wird unter http://groups.yahoo.com/groups/mdiaircar intensiv spekuliert und diskutiert.
Neuester Stand:
Angeblich gibts immer noch Probleme mit den Tanks, deshalb wurde es auch nichts mit der Präsentation auf dem Genfer Autosalon.
Angeblich sind in der Modellfabrik in Carros durch den Frost im Winter Risse im Fundament aufgetreten, weswegen sich die Prototypen-Produktion weiter verzögert.
Angeblich gehen langsam Geld & Investoren aus, da MDI immer noch kein funktionsfähiges Fahrzeug mit den versprochenen technischen Daten vorweisen kann.
Angeblich gründet sich gerade eine neue deutsche Aircar AG, nachdem die erste vor kurzem pleite gegangen ist und jetzt MDI Frankreich verklagt.
Angeblich wird Guy Negre demnächst von außerirdischen Ölscheichs entführt... ;-) :rolleyes:

Solange ich nicht selber Gelegenheit habe einen Aircar probezufahren und die Angaben bezüglich Geschwindigkeit & Reichweite zu überprüfen, glaube ich erstmal garnichts und fahre weiter elektrisch. Das funktioniert nämlich wirklich, und leiser ist es auch noch :D .

Gruß Jens
 
C

Christian Baal

Guest
#3
Hmmm, ich hatte die Idee, meine Diplomarbeit über das Aircar zu schreiben (speziell über das Vertriebskonzept mit den schlüsselfertigen Fabriken). Vielleicht überlege ich mir das noch. Fange gerade erst an zu recherchieren und bin zum ersten mal auf dieses Forum gestoßen. Gibt es jemanden aus dem Raum Berlin, der sich fachlich mit diesem Thema beschäftigt hat und mit dem man sich mal unterhalten könnte? Bin für jeden Tip dankbar

Christian Baal
 
K

Karl

Guest
#4
Hallo Christian!

seit wann gibt es in Jura Diplomarbeiten ?

Wenn es aber Volkswirtschaft wäre, dann ist es sicher unheimlich spannend, wie man mit Millionen Steuer- und Investorengeldern komprimierte Luft dekomprimieren kann!

sonnenelektrische Grüße
 
#5
Beim Dekomprimieren von Luft - wie im Aircar Motor - braucht man viel Wärme. Wenn die nicht nachfliesst von irgendwo her, dann kühlt der Motor schnell so weit ab, dass er vereist und damit nicht mehr drehen kann.

So ganz rund scheints also nicht mit dem Motor zu gehen, nicht nur technisch. Das Finanzierungskonzept erschien mir immer fragwürdig - mit der Betonung auf "Frag-".

Ich habe den Aircar - in natura und im Film - immer nur ganz langsam fahren sehen. Warum wohl?

Trotzdem verfolge ich das ganze Konzept mit Interesse und würde mich freuen, auch mal Positives zu hören. Da sind natürlich die Macher und Hersteller als erstes gefragt..

Gruss, Roland Reichel, bsm
 
W

Werner Weiß

Guest
#6
hallo roland :)
wenigstens haben die "südländer" damit eine freude :)
gratis ne klimaanlage! jeder nachteil hat auch seine vorteile :) :)
 
19.01.2004
145
6
Krefeld
#7
Die Negres würde ich erst einmal vergessen. Dabei ist mit Luft durchaus etwas zu machen. So, wie die es angehen, entwickeln sich bei mir Zweifel, ob sie den nächsten, übernächsten, über über übernächsten Termin überhaupt einhalten wollen.
Man muß sich nur einmal die Hochrechnung auf der französischen Seite anschauen. Selbst einem Juristen steigen dann die Paragraphen hoch.

Eigentlich brauchte sich Guy Negre nur mit 50 km Reichweite zufrieden geben, dann könnte er schon heute verkaufen. Wenn schon leere Versprechungen, dann schon richtig. Schade für die Luftautoindustrie.

Ich halte trotzdem etwas von der Grundidee, von der Guy Negre längst abgewichen ist.
Warum, ist mir schleierhaft. Ob er auch so sein Geld verdient? Bei den sogenannten "neuen" Werten im Aktienbereich konnte man Geld verdienen, ohne überhaupt etwas zu leisten.

Ich kenne einen Erfinder, der hat soviel Geld von Banken bekommen, der bekommt immer neues hinzu, damit die Versäumnisse der Verantwortlichen bei den Banken in Pension sind, ehe das Ganze endgültig auffliegt. Ein Konkurs würde nämlich deren Herauswurf bedeuten.
Wer einen guten Rat weiß, möge diesen nach Luxemburg weitergeben.
 
G

Gerd Mattheiss

Guest
#8
Liebe Aircar Interessenten,

in den letzten Monaten hat sich einiges getan.
Wir haben uns von MDI aus zwei Gründen getrennt:

1.) weil einfach kein Produkt/Fahrzeug kommt(unserer Meinung und unserer Recherche nach wird auch in den nächsten zwei Jahren nichts von MDI geliefert werden)
2.) weil wir einen neuen Partner und Erfinder haben der bereits Produkte auf dem Markt anbietet und verkauft.

Unser neuer Motor ist um 100% effizienter als es MDI jemals sein wird. An unserer Strategie für Deutschland/Österreich und der Schweiz halten wir fest.
Die Produktion wird etwas zeitversetzt stattfinden.
Ihre Reservierungen bleiben bestehen.
Die Beteiligungen an Aircar haben wir neu und transparent strukturiert.

Doch lesen Sie selber und überzeugen Sie sich.

Ihre Aircar Geschäftsleitung

Gerd Mattheiss

www.aircars.ch
 
K

Karl

Guest
#9
Hallo Gerd!

Das ist ja der "australische" Druckluftmotor!!! siehe mein posting:

http://forum.myphorum.de/read.php?f=569&i=1457&t=1457

Und wie sind dann die Wärmetauscher gelöst?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

p.s. danke R!