Airbus Vorbild für den Arbeitsmarkt ?

K

Karl

Guest
#1
Hallo Freunde,

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,376203,00.html
man mag es kaum glauben, ein global-player hat gemerkt, daß ohne Arbeiter kein Produkt zu fertigen ist! Die haben Menschen eingestellt, wiel sie gemerkt haben daß man auf Dauer von Versprechungen allein nicht überleben kann !

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#2
Hallo Freunde,
der link geht nur noch halbwegs, aber kann mir jemand erklären was die wirklich falsch gemacht haben?
Ich verstehe das so: Irgendwie haben die einen Wurm in der Beschaffung, manche Teile wurden zu früh und viele zu spät geordert.
Oder sie haben einen wirklich großen Wurm in der Konstruktion drin - das glaube ich eher nicht ?

Karl
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.352
40
Filderstadt
www.elweb.info
#3
Hallo Karl,
offensichtlich wurden Kabelbäume u.a. nicht richtig berechnet, so dass die in D eingebauten Kabelbäume in F wieder ausgebaut werden mussten. Vieles ist am A380 kundenspezifische Sonderanfertigung. Ob das nun an den Leuten in HH lag oder deren Zulieferern habe ich nicht richtig rausgehört.

Was mich mehr ärgert ist, dass das trockenlegen des Naturschutzgebietes in HH offensichtlich nicht notwendig gewesen wäre, wenn der A380 ganzu in F gebaut werden würde, wie es jetzt passieren kann. Man hätte in HH die kleineren Flieger dafür komplett bauen können.

Grüße
Ralf
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
0
#4
Hallo Karl
Hallo Ralf

Das Ganze ist für mich wieder mal ein Beweis wie idiotisch sich politische Einmischung auswirkt...

Grüsse Sebastian