6V HF-Ladegerät



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Walter Humbel

Mitglied
02.04.2006
62
Hallo

Ich möchte meinen Trafolader ersetzen. Habe mein EL auf 42V umgebaut.
Mir schwebt vor die 4 Batterien einzel mit HF-Ladern ( ca 15A max Ladestrom )aufzuladen.
Das Problem ist die 6V Batterie ( aufgesägte Eb 90 ). Meine Frage : Gibt
es im Handel 6V HF-Lader mit obigem max Ladestrom ?

Gruss Walti
 

Karsten-

Mitglied
12.12.2004
91
Wie wäre es mit einen PC-Netzteil, das hat 5V mit vieeel Ampere - könnte man vielleicht etwas hochdrehen ? Ich will es bei mir für 2 Zellen GEL benutzen, dafür muß ich runter auf ca. 4,8V - ich hoffe das geht.

Karsten
 
G

Georg Schütz

Guest
Von 5V auf 4,8V ist sehr einfach: eine Diode mit 0.2-0,3V Spannungsverlust dahinterschalten.
 

Walter Humbel

Mitglied
02.04.2006
62
Karsten

Habe da noch eine Idee. Fronius verkauft ein Steckerladegerät, davon gibt es
eine 6V Version Acctiva Easy( Ladestrom 4A ). 3-4 davon parallel schalten.
Geht das überhaupt ? Vielleicht etwas teuer?

Walti
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge