2x Wallbox mit KFW Förderung


HONKITONKI

Neues Mitglied
08.01.2021
3
Hallo alle zusammen,

ich bin leider am Ende mit meinem Latein und weder meine PV Firma noch der ausführende Elektriker konnten mir die letzten 2 Monate weiterhelfen.
Wir würden gerne 2 Wallboxen auf unserem Grundstück installieren lassen mit je 11KW gleichzeitig wenn möglich, vorzugsweise mit KFW Förderung.
Das ganze soll aber nicht nur mit normalen Netzstrom funktionieren sondern im Sommer auch ausschließlich mit dem PV Strom den wir vom Dach bekommen, da das Auto oft eh den ganzen Tag vor dem Haus steht und wir bis zu 75KW pro Tag vom Dach holen.
Die PV Anlage samt Resu10H Batterie kommt von LG, die Wechselrichter kommen von Solaredge. Aber ich habe keine Ahnung wie ich die Fachfirmen unterstützen kann, weil die wohl noch weniger über dieses Thema wissen als ich. Sowas ist wohl noch so neu das ich wohl der erste mit diesem Typ Anfrage bin.

Habt Ihr vielleicht Vorschläge welche Dinge ich mir genauer anschauen sollte oder was ich noch für Informationen benötige bevor man überhaupt anfangen kann zu planen?

Danke schon mal
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
382
Der Ladestrom kommt doch ganz automatisch von deiner PV, wenn diese die nötige Leistung zur Verfügung stellt.
Da brauchst du nichts besonders schalten oder verkabeln.
Erst wenn die PV nicht genug liefert kommt eben der Rest aus dem Akku oder dem Netz.
Das ist physikalisch gar nicht anders möglich.
Oder habe ich dein Anliegen missverstanden?

22kW Dauerlast sind aber nicht von schlechten Eltern. Da muss dann auch der Hausanschluss dazu passen.
Welche Leistung hat denn deine PV?
Welche Leistung haben deine Wechselrichter?
Liegt deine PV auf einer, 2 oder 3 Phasen?
Was sollen deine Wallboxen genau können (oder sollen es bloß fancy Steckdosen sein)?
Warum eigentlich 2*11kW? (Und warum nicht 1*22kW oder 3*3,5kW?)
Existiert die PV schon oder ist das noch in Planung? (Falls letzteres: wie sieht der Plan genau aus?)

Da fehlen leider noch viele Infos für eine ernsthafte Beratung...
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.087
sorry

Lass die Finger von der Förderung und lass dir 2 mal 16 A Drehstromdosen montieren daran jeweils eine Wallbox anschliessen.

Wenn du die Förderung nimmts bist du automatisch im Visier der Energieversorger.

Zum thema Solar ein hybridwechselrichter sollte genügen bei einer alten Anlage bei einer neuen Anlage geschieht das doch automatisch

Gruß
Roman
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
865
Ich glaube, er meinte etwas anderes:

'sondern im Sommer auch ausschließlich mit dem PV Strom '

Er möchte also, wenn die Dinger 22kW nuckeln wollen, von oben aber nur 16kW kommen, dass beide auf jeweils 8kW 'runterschalten'. Das erfordert in der Tat entweder eine Kommunikation zwischen Wechselrichter und Ladebox, bzw. einen Sensor der Ladebox in der Zuleitung zur PV, damit sie erkennen kann, wieviel die PV bringt. Zusätzlich würde ich da noch eine 'Minimalbedingung' einbauen, weil sonst lädt nachts gar nix ;-) Also wenn PV-Leistung unter 'Minimalbedingung' dann wird halt mit Volldampf ausm Netz geladen (eventuell hat die Minimalbedingung auch noch ne zeitliche Komponente).

Wie das in der Praxis mit verschiedenen Komponenten gehen soll - gute Frage, da bin ich mangels Erfahrung auch erst mal raus.

Gruß,

Werner
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.409
54
Egweil
Hallo, also wenn noch alles in Planung ist, dann mach das ganze mit E3DC, die haben dafür eine Komplettlösung, lassen sich das aber auch bezahlen.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

HONKITONKI

Neues Mitglied
08.01.2021
3
Werni hat es genau getroffen. Ich will den Sommer über ausschließlich mit PV Strom laden auch wenn es länger dauert. Die Zeit ist da. Falls 2 Autos dranne hängen soll der Strom halt automatisch aufgeteilt werden bis der erste voll ist. Nachts laden ist noch mal eine andere Geschichte, wenn man diese "Minimalbedingungen" manuell über einen Knopf oder App aktivieren selbst kann wäre es ideal.

Meine PV Anlage hat 8,9KW
Warum nicht 1x22kw weil KFW nur 11kw fördert, nix drunter oder drüber.
Laut Elektriker gibt es irgendwelche Schalter die genau das verhindern das Netzstrom geladen wird wenn man es nicht will.
Ob 2 oder 3 Phasen kann ich nicht sagen, muss ich die Elektro Bude fragen

Gibt es eurer Erfahrung nach irgendwelche Pro oder Contras für Wallbox am Carport oder Garage? An den Standorten wollte ich nämlich die Boxen installieren lassen. Eventuell muss man sich ja doch für einen Standort entscheiden.
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
865
Hi,

also 11kW sind definitiv 3-phasig. (3x16A > 3x3680 Watt =11040 Watt) Bei 22kW sinds dann 32A pro Phase. Das klappt also nur, wenn deine Wechselrichter auch auf allen drei Phasen einspeisen, soviel ist klar.

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.802
Hi Roman,
ich hab ne SMA-Wallbox zur Montage im Keller rumliegen und warte nur auf den Elektriker zum Einbau.
Der Energieversorger wurde - wie vorgeschrieben - vorab von mir telephonisch informiert. Da du bei der Foerderung eine Drosselung auf 11kw machen must, intressiert sich mein Versorger ueberhaupt nicht fuer die Wallbox. Kein Formular, keine Beantragung, nix. Ist ihm scheinbar egal..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.087
Problem dein Energieversorger weiß jetzt dass du ein Elektroauto fährst und eine Wallbox hast. Glaubst du nicht dass das Begehrlichkeiten weckt so wie eigener Zähler für die Wallbox und Besteuerung des Fahrstroms wenn mal die E Fahrzeuge die Mehrheit darstellen.

Gruß

Roman
 

HONKITONKI

Neues Mitglied
08.01.2021
3
Also so woe ich die Rechtslage kenne, braucht man bis zu 1x 12kw Wallbox nur Anmelden ohne großen Aufwand und Bürokratie. Alles darüber muss genehmigt werden, also auch 2x 11kw. Der Energieversorger kann dies innerhalb von 2 Monaten ablehnen oder genehmigen.

Soweit ich das damals mitbekommen habe, ist doe Batterie zumindest 1phasig angebunden, aber das macht in meinen Augen bei 10kw Kapazität damit ein Auto laden zu wollen.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.344
Problem dein Energieversorger weiß jetzt dass du ein Elektroauto fährst und eine Wallbox hast. Glaubst du nicht dass das Begehrlichkeiten weckt so wie eigener Zähler für die Wallbox und Besteuerung des Fahrstroms wenn mal die E Fahrzeuge die Mehrheit darstellen.
Momentan gilt aber das Gegenteil den man hat man einen deutlichen finanziellen Vorteil, wenn man die Wallbox mit eigenem Zähler als abschaltbare Last anschließen lässt.
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.802
Mein Versorger weiss von meinen Elektroautos seit ich das Haus gekauft, den Hausanschlusskasten und die Zuleitung aendern liess. Ich glaub, du bist zu misstrauisch..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
865
Hmm, hmmm...

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass durch den Rückgang der Verbrenner deutliche Ausfälle bei der Mineralölsteuer entstehen werden. Irgendwie muss das ausgeglichen werden...

Daher denke ich auch, dass langfristig eine Besteuerung des Fahrstroms kommen wird. Ich vermute aber, nur an den öffentlichen Ladesäulen. Zuhause ist es einfach nicht effektiv kontrollierbar - gerade bei Leuten die wie ich an der Schukodose laden. Andererseits wird bei Heizöl und Diesel ja auch exakt dasselbe verschieden besteuert.

Das wird jedenfalls noch interessant.

Mein aktuelles 'Feindbild' ist aber die Sauerei, dass man für selbst produzierten Strom Ökoumlage zahlen soll, obwohl der bei Eigenverbrauch nie das Netz gesehen hat. Wie bescheuert ist das denn?

Gruß,

Werner
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
382
Mein aktuelles 'Feindbild' ist aber die Sauerei, dass man für selbst produzierten Strom Ökoumlage zahlen soll, obwohl der bei Eigenverbrauch nie das Netz gesehen hat. Wie bescheuert ist das denn?
Das ist mit dem neuen EEG bis 25kWp Anlagenleistung bzw. 20.0000kWh Eigenverbrauch abgeschafft, wenn ich das richtig verstanden habe.
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
382
Erst ab Anlagengrößen von 30 Kilowattpeak wird künftig eine EEG-Umlage auf den selbst verbrauchten Strom fällig. Das EEG geht darin über die Vorgaben der EU hinaus: Denn für den Überschussstrom erhält der Betreiber eine Vergütung, was wiederum in der EU-Richtlinie nicht vorgesehen ist. Kollegen aus dem Marktbereich nennen den Schritt einen „Game Changer“.
Quelle: https://www.pv-magazine.de/2020/12/22/der-solarmarkt-wird-wachsen-beste-eeg-novelle-fuer-die-solarenergie-seit-2004/

Und hier der Vollständigkeit halber die Verkündung der Gesetzesnovelle: https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&jumpTo=bgbl120s3138.pdf#__bgbl__//*[@attr_id='bgbl120s3138.pdf']__1610224740784
(Da habe ich mich noch nicht komplett durchgeackert...)
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
865
Danke!

Das ist ja tatsächlich mal ne gute Nachricht. Verdammt, jetzt brauch ich ein neues Feindbild ;-)

Gruß,

Werner
 
  • Haha
Wertungen: Kamikaze

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
382
Ganz vergessen: Eine Möglichkeit die Wallbox(en) zu steuern wären noch der SMA HomeManager (sozusagen eine out-of-the-box-Lösung) oder "SolarView" - das braucht aber etwas Eigenleistung (kann z.B. über einen Raspberry Pi gesteuert werden).
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.802
Hi Rick,
ich hab hier grade ne neue SMA EV Charger und nen Home Manager 2.0 liegen. Werden demnaechst verbaut. Die Bedienung ueber Apps und Rechner ist doch schon komplett implementiert. Was willste da denn noch steuern. Kann schon alles..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
382
ich hab hier grade ne neue SMA EV Charger und nen Home Manager 2.0 liegen [...] Die Bedienung ueber Apps und Rechner ist doch schon komplett implementiert.
Genau das meinte ich mit "Out of the Box-Lösung". ;)
SolarView ist da etwas anspruchsvoller aber auch freier und datenschutztechnisch weniger "brisant". Eben nicht "out of the box" nutzbar.
Ich werde vermutlich auch das SMA-System einbauen lassen, wenn meine PV erweitert wird, aber die Auswahl bleibt jedem selbst überlassen. Manche reizt ja auch das selber machen - da ist dann SolarView evtl. die geschicktere Lösung. :)
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!