252 V, Lithium Polymer Batts - Elektroauto Forum

252 V, Lithium Polymer Batts

Responsive Image

Torsten Wernecke

Neues Mitglied
23.11.2004
48
Moin,
vielleicht ist es ein alter Hut , aber es gibt jetzt Boote der Nobelmarke
Boesch mit 252 Volt, 120Ah Lithium Polymer Batterien und 4 (!) Jahren Garantie.
Sollten die doch schon fuxen ?

http://www.boesch-boats.ch/de/boote/620/acapulco_de_luxe_electric_power.html

Grüße Torsten
 

Torsten Wernecke

Neues Mitglied
23.11.2004
48
Nochmal Hallo,

habe den Batt " Hersteller" ergooglt.
http://www.erun.ch/seite1.htm

ist bestimmt schon einigen bekannt, aber vielleicht nicht allen.

Grüße Torsten
 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
121
Nette Sache, wollte schon nach dem Preis fragen, als ich gesehen habe, dass die max. 50A entladestrom können... kannste vergessen, und ich glaub niemals, dass der Hozi damit ordentlich fährt... OK, in der Ebene vielleicht schon. aber sobald es den Berg hoch geht...
gut, man könnte jeweils 2 24V 20Ah Pakete parallel nehmen, dann dürfte man schon 80A, sofern sich der Strom gleichmäßig verteilt...

Hat schon mal jemand nach dem Preis angefragt? sonst mach ich das mal schnell...

OK, hab mal angefragt...

Viele Grüße

Gunther
 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo
Wegen Hochstromfähigkeit möchte ich den Typ: Type Po060T01S
12V/60Ah erwähnen; besser wären aber 2 Block Parallel.
Mit 48V und 120Ah hat man 5,7Kwh dabei und kommt 80-100km weit.
Das wichtigste ; kein zwischenladungen!
Immer schön leer fahren.
Also>60km; mit 500 Ladezyklen sind somit 30 000Km+ drin
Vielleicht sogar 50 000.
Trotzdem im Vergleich zu z.b. NC STM 100 zu teuer.
Man muss bedenken dass wir keinen Massenmarkt repräsentieren.
wir Partizipieren immer nur an Industieanwendungen.
Auf einer Handwerkerausstellung konnte ich neue Generationen von Akkuwerkzeugen sehen, die alle mit Lipo Akkus ausgestattet sind. Angeblich 2000Zyklen!
Dieser Markt kann vieleicht den Durchbruch bringen.
Des weiteren könnte ich mir folgenden Akkupack vorstellen:
Einfach ein paar Laptoppacks zusammenschalten!
Alle von aussen kontaktieren; die interen Elektronik nützen!
So Packs gibt es mit 16,4V/5,8Ah;
3 in Reihe;; 16 Parallel; ergibt Q~ 4,6Kwh
Kosten~ je100.-; 16x 3~ 4800.-
Wer bastelt mit??
Tschau
Reinhold
 
J

Jürgen

Guest
Ich lese bei den Einzelzellen aber einen Entladestrom von 200 A !

Li-Po Type LIPO_0400 40 Ah 3.7V
Entrladestrom 200 A
Impulsentladestrom 400 A

oder hab´ ich da beim Überfliegen einen Haken übersehen ?

Wenn die Preise von Lipos nicht währen würde ich mir ja sogar welche kaufen.

Möge der Saft auch im neuen Jahr mit euch sein.
 

Bernhard Leopold

Mitglied
23.04.2006
167
Genau, mit diesen Einzelzellen (3 paralell, 10 in Serie) ließe sich ein Block mit den Abmessungen 330x215x255 und 33kg (ohne Gehäuse) zusammenbauen. Dieser hätte 37V und 120Ah, könnte max. 600A Entladestrom liefern.

Das hieße 60 Kilogramm Gewicht eingespart. Oder (bei genug Geld) Spannung und Kapazität erhöht (48V, 200Ah) und immer noch 20kg leichter.

Fragt sich nur, was das kostet?
 
B

Bernd M

Guest
Hallo,
Ich habe Erun auch noch mal genervt:
Die in den Boot-Bericht genannten Batterien sind funkelnagelneu.
Nicht zu vergleichen mit der bisheriger Baureihe.
Die Neue Baureihe soll "bessere" Einzelzellen und ein Komplett neues Kontrollsystem haben.
Die Einzele Packs sollen so gekapselt sein das "ein Fehler" nur einen "begrenzten" Schaden verursacht
An Volt habe ich was von 250Volt und 37V gehört.
Neue Prospekte und Preise sollen in Februar verfügbar sein.
Ich wurde gebeten dann noch mal nachzufragen.

Es soll übrigens einen Hotzenblitz geben der ein Gewichtsproblem hat - zu wenig Gewicht dank Li-Lo Polymer.

Bernd M
 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
121
Bernd M schrieb:

Es soll übrigens einen Hotzenblitz geben der ein
Gewichtsproblem hat - zu wenig Gewicht dank Li-Lo Polymer.
Bernd M

Na, wenn das der Hozi auf dem Bild ist, dann weiss ich aber auch nicht... Die geben dafür Batterien mit Imax = 60A an. Das macht sicher keinen Spass...

Gruß, Gunther