Škoda Vision RS Studie zeigt Plug-in-Hybriden mit 70 km Reichweite


Der Autohersteller Škoda hat jetzt eine Studie veröffentlicht, die sich um einen Plug-in-Hybriden dreht. Das Auto soll eine Leistung von 180 kw (245 PS) und eine elektrische Reichweite von 70 km ermöglichen. Der Co²-Ausstoß wird mit 33 g/km beziffert. Im Oktober ist der Hybrid auf der Pariser Motor Show zu sehen.

Einblick auf die kommenden Modelle

Im Škoda Vision RS ist nicht nur ein 1,5 Liter TSI (100kW / 150 PS) verbaut, sondern auch ein Elektromotor mit 75 kW (102 PS). In ca. 7 Sekunden schafft es das Auto von 0 auf 100 km/h. Mit einer Batteriekapazität von 13 kWh lässt sich die Aufladung in etwas über zwei Stunden vollziehen. Natürlich ist auch eine Aufladung über eine Haushaltssteckdose möglich. Auch eine Rekuperation wäre, laut Herstellerangaben, der Fahrt ist gegeben.

skoda-vision-rs-2018-2-jpg.2858


Soweit die Fakten - doch was macht das Modell äußerlich her? Hier setzt Škoda auf Effektlack, die mit Xyrallic-Kristallen versehen sind. Das lässt den weißen Lack des Vision RS bläulich schimmern. Mittels organischen Bestandteilen, die sich im Lack befinden, wird zudem Hitze reflektiert. Das reduziert die Innenraumtemperatur. Schwarze Carbonteile setzen weiterhin geschickte Akzente. Das Material findet sich am Kühlergrill, an den Außenspiegeln, den Seitenschwellern, an den Spoilern sowie den Luftein- und auslässen des Heckdiffusors an.

Im Innenraum finden sich Alcantara-Sitze vor. Das Polyestergarn wurde vollkommen recycelt. Die Fußmatten aus Piñatex - ein Carbonstoff, deren Fasern aus Ananasbaumblättern bestehen - runden das Bild ab. Somit beweist Škoda nicht nur Umweltbewusstsein, was die Leistung der Studie betrifft, sondern hat auch für die Autoteile mitgedacht. Interessant ist auch das innovative Lenkrad, welches - ähnlich wie im Rennsport - eine Mittenmarkierung besitzt. Dieses Aussehen soll für weitere Škoda Modelle angedacht sein.

skoda-vision-rs-2018-jpg.2857

Bilder: Skoda
 

Kommentare


Neue Themen

Anmelden

Neue Themen