Überstromschalter (B1)


ohase

Neues Mitglied
28.10.2019
23
Burgenland / Österreich
So, Fahrplatine ist wieder draußen. Optische Kontrolle ist ok.
Der IGBT (M300...) schaltet - aber wie?

12V am IGBT angelegt, H4-Birne zum Schalten. Gate(s) schalten beide, aber es liegen dann nur 3,xx Volt an.

Kennt jemand dieses Verhalten oder mach ich was falsch?

Danke
oHase
 

Martin Heinrich

Aktives Mitglied
21.08.2008
1.137
Hallo,

wenn die Spannung am Anschluss der Sagembox auf die Hälfte fällt hast du einen Übergangswiderstand an einem Sicherungs- oder Brückenhalter.

Gruß
Martin
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
127
... das ist gar nicht so selten, bei den Bleiankern nennt man das "Verkappungsfehler", also die Verbindung zwischen den einzelnen Zellen, bei uns genietet, bei den Bleiern mit Blei vergossen, hat einen Übergangswiderstand, der dann
bei den hohen Entladeströmen heizt ...
interne Verbindungsprobleme sieht man nicht (evtl. Verfärbungen) können aber mittels eines einfachen Akkutesters leicht gefunden werden, dort (gibt's auch billiger):


Hier: letzte Zelle - Anschlußterminal - "hitzige" Verbindung (hat NICHT gebrannt !!!)

130707 defekt 2.JPG130707 defekt 1.JPG
 

ohase

Neues Mitglied
28.10.2019
23
Burgenland / Österreich
Hallo in die Runde:
Der hintere Kasten ist draußen, auch 2010, Stichtkontrolle passt. Bei Belastung mit einer 6V 75W Birne pro Block ein Spannungsabfall bei jeder Zelle von ca. 0,1 V...
Weitersuchen...
Hab auf den hinten Kasten getippt, weil bei der Wartungsladung hats hinten gegen Ende (nach 3h Überladung) zum Pfeifen begonnen und wir haben die Ladung abgebrochen. Zudem trat immer wieder ein bisschen Kühlwasser aus.
Wars aber nicht. Ich werde die Brückenhalter noch extra anschaun oder durchmessen und auch noch einmal alle Verbindungen zwischen den Boxen bzw auch die vordere untere Box begutachten.
Danke
oHase
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
127
... wenn der 11er Kasten einmal unten ist, empfiehlt es sich gleich die ovalen Übergänge an den Kühlwasserverteilern auf die Zu- und Ableitungsschläuchen
Neu einzukleben.
Dann haben die neueren akkuboxen Silikonkühlwasserschläuche - nicht umsonst,
Die dichten besser, altern nicht so und werden vor allem nicht porös und brechen nicht.
Sollten die alten eingebaut sein, würde ich sie auch gegen die Silikonschläuche, auch die an den Verteilern, tauschen. Hält einfach länger, dichtet besser ab, die unteren Kisten auszubauen macht wenig Spaß ...
(Der untere Verbinder ist der „Silikoner“, etwas heller, manche haben einen blauen Verdreh-Verhinderungsstrich drauf)

A6D06F71-170F-47B2-B512-F3A188A0AE35.jpeg2B4117C3-9C85-462E-AC26-5B2483E3724C.jpeg
 

ohase

Neues Mitglied
28.10.2019
23
Burgenland / Österreich
Ja, ein ovaler Anschluss war undicht.
Der/die Kästen sind orig. von 2010 und ich hätte nicht den Eindruck, dass die Schläuche aus Silikon wären...
Einmal schaun, was der Fundus noch hergibt, ansonsten werde ich es mit Dichtmasse eindichten.
Danke
oHase
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
127
... sind die Kisten mit Akkus Bj.2010 gefüllt, oder sind die Kisten Orginal 2010
Hergestellt, das ist ein Unterschied !!!
Das Herstellungsdatum der Kisten verrät ein weißer Aufkleber, an dem auch steht
Ob es Eigentumakkus sind, oder sie nur geleast wurden. Durch die Wirren der Zeit
Und der bekannten Separatorenunzulänglichkeiten (nettes Wort) Sind fast bei keinem der jetzt fahrenden Autos mehr die Orginalakkus drin. Da wurde getauscht, was das Zeug hielt. Deswegen sind die AkkuKISTEN mit allen
Innereien meist aus dem Baujahr des Fahrzeuges, die Akkus dann irgendwie jünger.
Kleben mit einem Kontaktkleber, vorher entfetten, die Kabelbinder dienen nur zum
Fixieren während der Trockenphase ... können auch dran bleiben ... sieht dichter
Und technischer aus ?

0D4B54F8-4EC1-4D0E-AE76-5A491DC544AB.jpeg0E78ADAC-18E4-44DD-89A9-BFFEC1D6F2EC.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

ohase

Neues Mitglied
28.10.2019
23
Burgenland / Österreich
Die 3er-Kiste hat den PSA-Aufkleber drauf, da ist die ganze Kiste von 2010. Nur ein Akku war älter und am durchsichtigen Plastik und am Gehäuse gibt’s viele schwarze Spuren. Da ist einmal ein Block gegangen und wurde durch einen sehr schlechten ersetzt.
Ich hoffe, ich hab da jetzt ein besseren Händchen, aber es scheint, als würde mein Ersatzakku ziemlich gleichzeitig mit den anderen in die Knie gehen (hab zwei Messleitungen nach außen gelegt)
Hinten sind auch alles 2010er-Akkus drin, aber ich fand gar keine Pickerl.
Vorne unten war ich noch nicht :))
LG oHase
 
Zuletzt bearbeitet:

ohase

Neues Mitglied
28.10.2019
23
Burgenland / Österreich
Hallo - ein Lagebericht:
Martin Heinrichs Hinweis hat bezüglich EINES der Fehler absolut Recht gehabt - "wenn die Spannung am Anschluss der Sagembox auf die Hälfte fällt hast du einen Übergangswiderstand an einem Sicherungs- oder Brückenhalter."
Stimmt - aber den zu finden, war gar nicht so einfach. Aber gestern gefunden und behoben. Es war der Brückenhalter an der vorderen oberen Box - der Ausgang aus der Box war oxidiert, die Torx-Schraube verrottet und beim Einstecken hats diesmal nicht nur gebrzelt, sondern es waren kleine "Sternspritzer" am Werk.

Mit anderem schönen Brückenhalter wieder zusammengebaut, auch die neuere 3000er-SAGEM-Box vom Partner mit dem Ladegerät des Saxo, mit der die Probefahrt so gut lief und erst nach der Wartungsladung der Fehler B1 und N2 auftrat. Bei der Inbetriebnahme aber nach wie vor (nur jetzt stabil)

B1 "Fehler Überstromschalter"
manchmal dazu N2 "Sporadischer Fehler Antriebsstromzerhacker"

Der Fehler tritt mit zwei Bordcomputern auf (ein alter V3.01 oder so und ein neuerer V3.5)
Ich hab gestern im gleichen Fahrzeug auch wieder die "alte" Sagem-Box mit getauschten Elkos an der Fahrplatine, mit dem gleichen Ladegerät und den gleichen DC-DC-Wandler in Betrieb genommen. Da schaltet der Schütz, vorerst kein Fehler, Fahren geht, erst wenn er bei niedriger Geschwindigkeit in Rekuperation geht "N3: Sporadischer Fehler Bremsstromzerhacker". (Auch mit beiden Bordcomputern getestet, Verhalten immer gleich)

Daraus leite ich einmal ab, dass ich zwei defekte Fahrplatinen habe und/oder auch der IGBT-300 etwas hat (den hab ich nicht "doppelt".

Hat wer einen Hinweis/Tipp für den Fehler "B1 Fehler Überstromschalter", wenns der Bordcomputer nicht ist/sein kann?

Danke
Hannes
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren